Fußballdoping wird weiter vertieft

7.08.

Ab sofort werde ich meinen befreundeten Kollegen Daniel Drepper drüben bei fussballdoping.de unterstützen. Daniel studiert seit dieser Woche im Investigativ-Programm der Columbia Journalism School in New York und kann bei seinem anspruchsvollen Tagesprogrogramm in den nächsten Monaten nicht mehr so ausführlich die Page füttern, wie er es zuletzt getan hat.

Logo Fußballdoping.de

Das Rechercheprojekt Fußballdoping (Nominierung Grimme Online Award 2013) kümmert sich um ein Thema, was mit dem Launch vor einem Jahr noch als blinder Fleck in der Sportberichterstattung angesehen werden konnte. Mittlerweile hat sich das verbessert. Durch den Fuentes Prozess in Spanien, der Anti-Doping Bericht in Frankreich und nun auch die Studie zum Doping in West-Deutschland wird Doping im Fußball immer mehr thematisiert.

Ich finde es schwierig zu bewerten, ob der breiten Öffentlichkeit wirklich schon klar geworden ist, dass Doping zum Fußball dazugehört. Das belegen die oben genannten Untersuchungen und zahlreiche Dopingfälle aus der Vergangenheit.

Aus den bekannten Dopingfällen habe ich für SPIEGEL ONLINE eine kleine Doping Elf zusammengefasst. Elf Spieler aus elf Nationalmannschaften. Und das, obwohl die Dopingkontrollen noch jede Menge Lücken haben. Ich hätte noch viele weitere Namen ergänzen können (Grüße an die Nandrolon-Generation). Diese positiven Dopingfälle lassen sich fast nur mit Leichtsinn begründen. Daraus werden aktuelle Doper mit Sicherheit gelernt haben.

Die Seite Fußballdoping lebt von unseren Lesern. Immer wieder erreichen uns Hinweise über Twitter, Facebook oder per Mail. Das funktioniert großartig. Vielen Dank! Wir freuen uns auch in Zukunft über jede Mithilfe, damit das Thema Fußballdoping die Plattform bekommt, die es verdient. Schreibt uns einfach an.

1 Kommentar zu "Fußballdoping wird weiter vertieft"

  1. Doping Experimente in Westdeutschland Ein sehr interessanter Artikel, der die Dopinggeschichte in Westdeutschland beleuchtet. Da drängt sich die Frage auf, ob sich da bis heute hin was geändert hat außer, dass alles viel viel professionieller und internationaler abläuft. Müller-Wohlfahrt: Der Arzt, dem die Fußballstars vertrauen – zu Recht? Der Artikel stammt vom selben Autor, der auch den Blog fußballdoping.de ins Leben gerufen hat. Autor Daniel Drepper war einige Zeit lang im Bereich Recherche bei der WAZ tätig. Er hinterfragt ein wenig die Methoden vom wohl bekanntesten Sportmediziner Deutschlands und einem weltweit anerkannten Fachmann. Allerdings fußt der Artikel auf teils unzureichenden Quellen und es werden wenige gesicherte Informationen genannt, vor allem da sich Müller-Wohlfahrt zu vielen Dingen nicht äußert. Dennoch ein sehr interessant zu lesender Artikel.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>