-Avant Tour de France 2012 – part 1 -Pre Tour 2012: Anschwitzen in Lüttich -Tour de France 2012: Prolog -Tour de France 2012: 1. Etappe -Tour de France 2012: 2. Etappe -Tour de France 2012: 3. Etappe -Tour de France 2012: 4. Etappe -Tour de France 2012: 5. Etappe -Tour de France 2012: 6. Etappe -Tour de France 2012: 7. Etappe -Tour de France 2012: 8. Etappe -Tour de France 2012: 9. Etappe -Tour de France 2012: Erster Ruhetag -Tour de France 2012: 10. Etappe -Tour de France 2012: 11. Etappe -Tour de France 2012: 12. Etappe -Tour de France 2012: 13. Etappe -Tour de France 2012: 14. Etappe -Tour de France 2012: 15. Etappe -Tour de France 2012: Zweiter Ruhetag -Tour de France 2012: 16. Etappe -Tour de France 2012: 17. Etappe -Tour de France: 18. Etappe -Tour de France 2012: 19. Etappe -Tour de France 2012: 20. Etappe

Tour de France 2012: 12. Etappe

13.07.

Besser spät als nie. War ein anstrengender Tag heute. Zweite Nacht im Zelt am abschüssigen Berg. Sehr früh raus. Über 300km im Auto und gleich noch einmal 280km. Dann bin ich am Mittelmeer und gönne mir morgen meinen ersten richtigen “day off”. Ist dringend notwendig, sonst packe ich die letzte Woche nicht mehr und werde hier so richtig zur Memme.

Auf den Liveblog werde ich morgen aber nicht verzichten. Das macht mir keine Arbeit. Mir fehlt nur manchmal das Zeitfenster.

Ein kurzer Rückblick: Ich habe die letzten zwei Nächte kurz vor der Bergstation in La Toussuire verbracht. Dort ist diese Geschichte hier für ZDF ONLINE entstanden.

©jsachse



Ganz privat: So einen Trip kann ich jedem nur empfehlen. Bin ja ohnehin schon ein Fan der Hochgebirge. Dort übernachtet habe ich aber noch nicht. Ein Riesenpanorama und viele freundliche Leute aus allen möglichen Ländern. Könnte viel erzählen, bin gerade nur etwas schreibfaul. Verzeiht’s.

Ein paar Impressionen möchte ich euch aber geben.

©jsachse



©jsachse



©jsachse



©jsachse



Um das nächste Bild zu verstehen, kopiere ich hier einen Auszug aus der ZDF-Fanstory rein:

Im dänischen Fernsehen kommentiert ein Trio die Tour de France. Ein Kulturexperte, ein Sportjournalist und ein ehemaliger Radprofi. Gegen den pensionierten Profisportler existieren massive Dopingvorwürfe. “Ein ganzes Land weiß, dass er gedopt hat”, meinen sie zu wissen. Bei dieser Frankreichrundfahrt machen sie sich einen Spaß daraus, indem sie bei jeder Etappe einen Spruch auf den Asphalt schreiben: “Rolf Sörensen er ren” oder auf deutsch “Rolf Sörensen ist sauber.” Mit Humor begegnen sie dem Dopingproblem.

©jsachse



©jsachse



©jsachse



©jsachse



©jsachse



©jsachse



©jsachse



©jsachse



Diese drei Australier waren nicht nur extrem emotional. Hatte es gestern schon getwittert. Die Drei haben nachdem Cadel Evans durchgefahren ist, erstmal ne Schlägerei mitten auf der Straße begonnen. Der Gegner: Ein alter Mann, der anscheinend irgendetwas laut ausgesprochen hat, was denen nicht gefiel.

©jsachse



©jsachse



©jsachse



©jsachse



Bis morgen. Dann mit Badehose +++ live aus dem Mittelmeer +++


1 Kommentar zu "Tour de France 2012: 12. Etappe"

  1. Der Typ mit dem Pünktchenkleid und der “Gitarre” ist echt der Beste…


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>