Liveblog von der 7. Mitgliederversammlung des DOSB

3.12.

Morjen aus dem Sitzungsaal des Estrel-Hotels in Berlin. Alle warten auf Bundespräsident Dr. Christian Wulff, Schirmherr des DOSB, der professionell verspätet in diesem Moment eintrifft. Gleich wird DOSB Präsident Thomas Bach die 7. Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes eröffnen. So sieht die vorläufige Tagesordnung aus:

DOSB_MGV2011_Ablauf_3. Dezember

Meine persönliche Motivation heute: Ich möchte die Strukturen, Motivationen und Akteure der deutschen Sportpolitik besser kennenlernen. Hier im Sitzungssaal sind sie fast alle versammelt. Aus der letzten Reihe wird das mit dem Gesichter lesen zwar schwer, aber ein paar interessante Reaktionen werde ich schon erkennen. Habe noch keinen Überblick, welche Kollegen alles vor Ort sind, setze aber lieber auf Primärquellen – die stelle ich heute selber bereit.

Irgendwo da hinten sitze ich, vorne u.a. die MdB aus dem Sportausschuss Foto: jsachse



09.34 | 03.12.

Auszüge aus der Eröffnungsrede von Thomas Bach. Entschuldigt viele Fragmente, muss noch den Schreib-Drive finden:

…Der Sport erschafft die Menschen vor allen Dingen auch emotional und damit entfaltet er auch soziale Kraft…so ist er oft das einzige Gesprächsthema, das die Menschen miteinander teilen… wo fast alle mitreden können…dem Sport eröffnen sich gesellschaftliche Gestaltungsmöglichkeiten. Wir nutzen diese und wollen sie ausweiten…Der DOSB betreibt tagtägliche Integrationsarbeit…Der DOSB kämpft gegen Medikamentenmissbrauch im Alltag… gegen Korruption…Wir wissen von wissenschaftlichen Studien, dass 9 von 10 Sportler Vorbildfunktion haben… Olympiamannschaft als großartiger Botschafter des Landes… Der Sport seinerseits wird dieser Autonomie nur gerecht, wenn er die Regeln der Good Covernance einhält… keine Angst Herr Bundespräsident, der Deutsche Sport will ihnen heute kein Problemliste vorlesen… Wir wollen kein Bedenkenträger sein, dafür sind wir zu innovativ…Wenn wir im internationel Leistungsvergleich nicht zurückfallen wollen, muss die Förderung… ausgebaut werden… der Deutsche Bundestag sein Versprechen einlöst, nämlich den Deutschen Sport in das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland aufzunehmen… Sehr geehrter Herr Bundespräsident, als Staatoberhaupt und als Schirmheer können sie sich hier wie zu Hause fühlen… Herzlichen Dank!


10.11 | 03.12.

Nun Mr. Wullf:

…habe erst festgestellt, dass der DOSB erst 2006 gegründet wurde… Die Bundespräsidenten des Landes, alle neuen und natürlich auch ich sind durch verschiedene Vorgänge mit dem Sport verbunden… Bundesjugendspiele… ich weiß, was das für die Schüler bedeutet…Ich weiß, dass das eine Hinführung ist den eigenen Leistungszustand zu reflektieren… ich persönlich konzentriere mich auf das freizeitschaftliche Sporttreiben… immerhin eifere ich ab und zu den großen Dirk Nowitzki nach… aber Sport ist viel mehr als Spaß zu haben… Der Sport trägt ganz viel dazu dabei, dass Teamfähigkeit und soziales Verhalten dominieren… Wir werden die Pyramide bald auf den Kopft gestellt sehen mit wenigen Jungen und ganz vielen Alten… ich bin heute Nacht aus Indonesien wiedergekommen, ich hoffe sie merken es nicht alle zu sehr… dieser DOSB als größte Personenvereinigung in Deutschland… über 40.000 Tausend alleine im Berlin Marathon, war mir gar nicht klar, dass dort gar nicht alle mitlaufen können, die wollen… Wir zeigen hier, wozu wir hier in der Lage sind. Auch in zig anderen Städten, waren tausende auf den Beinen… Deutschland setzt gerade zu Maßtstäbe bei der Organisationen solcher Veranstaltungen… Sport lebt immer wieder neu vom ehrenamtlichen Engagement… und das wird natürlich ein Thema sein, wie wir junge Menschen begeistern, sich Jahre/ Jahrzehnte lang begeistern ein Amt zu übernehmen… in allen möchte ich danken… meine Frau und ich haben zum Beispiel noch großartig in Erinnerung, wie die Freiwilligen bei der WM2011 geholfen haben… man bekommt eine ganze Menge zurück… Wir wissen aus der Soziologie, wem einmal geholfen wird, der wird auch bereit sein anderen zu helfen… der Sport hat auch immer eine politische Dimension… sie agieren in einem gesellschaftlichen Umfeld… Berlin 1936… München 1972… Moskau 1980… Los Angeles 1984… Peking 2008… Sie haben die große Aufgabe, dass sie den Sport nach vorne bringen und seine Werte. Sie haben zu verhindern, dass andere den Sport (ausnutzen)… Sie müssen darauf achten, dass sie nicht missbraucht werden… dass man sie machen lässt, dass sie das aber auch verantwortlich machen… natürlich ist der Sport auch Wirtschaftsfaktor, dass ist auch gut und richtig so… gerade die Sportartikelausrüster in einer besonderen Weise Verantwortung übernehmen… kostenlos Materialien bei den Paralympischen Spiele zur Verfügung stellen… es ist wichtig die Auswüchse zu bekämpfen, gegen betrügerische… beispielsweise Wettbetrug, Doping und Korruption… Gerade in unseren Stadien dürfen wir die Gewalt einfach nicht so hinnehmen… da dürfen wir den Sport nicht alleine lassen. Da darf der Sport die Elternhäuser nicht alleine lassen. Das ist unser gemeinsame Aufgabe… Sie alle wissen, dass man für Sport als Hobby extrem viel Geld ausgegeben kann, aber man muss es nicht… der Sport ist im Kern für alle zugänglich… ich danke dem DOSB ganz herzlich für sein Programm “Integration im Sport”… wer gemeinsam Sport treibt, lernt sich gegenseitige kennen, zu respektieren, zu achten… Wer sich ein eigenes Urteil bietet, lässt dem Vorurteil keinen Raum… Wir können kaum hoch genug schätzen, wie wichtig der Sport für unseren Zusammenhalt ist… im Spot mit den Eltern der Nationalmannschaft gut zu beobachten… Beispiel wie Özil und Co bestens integriert sind… in den letzten Wochen haben uns alle die Nachrichten über das jahrelang ungehinderte Treiben einer rechtsextremistischen Gruppierung berührt… die Opfer waren alle bestens in unser Gesellschaft integriert… haben nicht nur das Leid des Verlustes eines Angehörigen zu verkraften, sondern auch die Verdächtigungen… ich lese meinem eigenen 3-jährigen Sohn jeden Abend das Buch “Irgendwie anders” vor… ich glaube hier trägt der Sport dazu bei… die Wertschätzung für die Anderen, die etwas besser und flexibler können, als man selbst… Wenn man sich hier umschaut, nicht nur in der ersten Reihe, sieht man so viele Vorbilder unser Gesellschaft, dass man die Vorbildrolle unserer Trainer und Übungsleiter gar nicht hoch genug setzen kann… als Präsident erntet man meistens die Früchte, die andere ausgesät haben (// jetzt wird’s biblisch)… es gibt viele Länder der Welt, die ich jetzt nicht nenne, wo nur der eigenen Sport bejubelt werden… Herr Bach ist schon darauf eingegangen, 2011 neigst sich dem Ende zu… ich möchte darauf hinweisen, dass es ein schwieriges Jahr war… der Sport selber aber Menschen den Chance gibt von Alltagssorgen abzulenken… (//zählt eine Reihe erfolgreicher Sportergebnisse auf)… München 2018… ich habe seitdem einen regen Briefverkehr mit dem südkoreanischen Präsidenten… wir sehen natürlich, dass Deutschland als große Sportnation olympische Spiele hervorragend austragen könnte… es ist seit 1972 mehr Zeit vergangen, als zwischen 1936 und 1972… kann sagen, dass sie mich immer auf ihrer Seite haben, wann immer sie sich bewerben… ob Winterspiele oder Sommerspiele… 2006 hat die Wahrnehmung in unserer Welt für immer verändert… Deutschland hat ein so positives Bild in der Welt… deswegen sollten sie gucken, 2026 oder 2030, nehmen sie die Zukunft in den Blick… aber überstürzen sie das nicht… jetzt blicken wir auf 2012… freue mich besonders auf die Special Olympics in München… beabsichtige ich, zu den Paralympics zu fahren und die Sportler zu begleiten… hoffe, dass die Bundeskanzlerin zu den Sommerspielen fährt… ein Präsident muss auch darauf achten, dass er durch die ständigen Reisen kein Gegenstand der öffentlichen Debatte wird… das ist ihr Tag heute. Vielen Dank!

Viel angerissen, viel Harmonie, aber kaum Meinung. Klassische Bundespräsidenten-Rede.


10.23 | 03.12.

Nun wieder Bach mit viel Honig für den Bundespräsidenten. Brauche ne kurze Schreibpause, um mich hier vernünftig aufzubauen.

Für die Veranstaltung hat der DOSB das Hashtag #MGV2011 definiert. Hier im Saal scheint aber kaum einer zu twittern.

Gibt es eigentlich irgendwo einen Livestream?


10.52 | 03.12.

Für seine “herausragenden Verdienste um den Sport” erhält der Bundespräsident von Bach die Ehrenmedaille. Nur ein Auszug aus der Laudatio vom Thomas Bach:

…Das haben Sie auch gegenüber dem DOSB immer unter Beweis gestellt. Schon wenige Tage nach ihrer Amtsübernahme haben Sie die Schirmherrschaft übernommen. Sie haben regelmäßige Gespräche mit dem Präsidium des DOSB geführt, und ich habe vielfältig Gelegenheit, bei persönlichen Begegnungen Ihren wertvollen Rat einzuholen… Ein ganz besonderes Zeichen haben Sie gesetzt durch ihre engagierte Unterstützung der Bewerbung von München um die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018. Schon sehr früh, als die Bewerbung vor allen Dingen national noch mit vielen Schwierigkeiten und Gegner zu kämpfen hatte, schon zu diesem Zeitpunkt haben Sie entschieden, dass Sie persönlich zur IOC Session nach Durban reisen und das Bewerbungsteam dort anführen würden. Sie haben mir bei diesem Gespräch deutlich gemacht, dass Sie ihre Entscheidung auch nicht aus kurzfristigen politischen Opportunitätsgesichtspunkten und Chancenabwägungen revidieren würden…

Danach Wowereit, reiche Redeauszüge nach, falls interessant.


10.58 | 03.12.

Nachgereicht das Programm der vergangen beiden Tage. Hier fehlt noch das Pressegespräch mit Vesper und Bach, welches am Donnerstag Abend statt fand. Meine Woche war dummerweise dicke voll, hätten mich gerne mehr in die Themen des Tages eingearbeitet, um leichter einordnen zu können. Nun gut, versuche das Maximale herauszuholen.

DOSB_MGV2011_Ablauf_1./2. Dezember 2011


11.12 | 03.12.

Der Internetfan Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich war eben an der Reihe. Ein paar Auszüge reiche ich gleich nach.

Über zwei Stunden Reden sind vorüber, nun beginnt die eigentliche Tagesordnung. Ich kann’s mir nicht verkneifen: endlich.

Wir sind bei TOP 4. Ab TOP 8 wird es interessant.


11.42 | 03.12.

Zwei Leseempfehlungen, die den heutigen Tag betreffen. Zum einen berichten Fahrenholz, Krügel und Hutter in der SZ über den Antrag des DOSB, der heute durchgehen soll:Winterolympiade 2022 – DOSB rät München von Bewerbung ab.

Andres Thema sind die Spielergesellschaften, deren Anlauf Anno Hecker in der FAZ unter dem Titel “Ungeliebte Gewerkschaften” beleuchtet:

Dabei hat der Dachverband fünf Jahre nach seiner Entstehung zumindest bei ihrer Unterstützung einiges zu bieten: nämlich beste Kontakte in die hohe Politik und wohl deshalb eine ungebrochene Auszahlung von Steuergeldern. Der Beitrag des Staates ist in den vergangenen fünf Jahren zunächst gestiegen. Jetzt wird kaum gekürzt.

Und trotzdem droht Ungemach von denen, die davon profitieren sollen. „Es wird Zeit“, schrieben 29 Spieler- und Athleten-Gewerkschaften aus aller Welt Mitte November, „den Sport den Athleten zurückzugeben.“ Diese populistische Forderung hat einen ernsthaften Hintergrund. In Nyon entschieden sich diese Vereinigungen, im kommenden Frühjahr eine weltweite Vertretung auf die Beine zu stellen, die mit einer Stimme auf die Missstände bei der Behandlung von Sportlern aufmerksam machen und diese möglichst beseitigen soll…


12.11 | 03.12.

Dr. Christa Thiel (Präsidentin des Deutschen Schwimm-Verbandes, DOSB-Vizepräsidentin Leistungssport) verleiht gerade eine Ehrennadel, sie gilt als Nachfolgekandidatin vom jetzigen DOSB-Präsident Thomas Bach.

Sollte es bei einen der kommenden Anträge eng zugehen, hier die Stimmaufteilung:

Stimmaufteilung für die 7. Mitgliederversammlung des DOSB


12.47 | 03.12.

TOP 8 – Kommende Olympiabewerbung in Deutschland

Einführung von Bach:

Empfehlung gehört von der Politik & Co… Dieser Erwartung unserer Partner, die wir für eine Olympia Bewerbung brauchen, der wollen wir entsprechen… Sie haben heute morgen auch gehört, dass wir dieses Thema auch mit dem Bundespräsidenten und dem Innenminister erötert haben… als Ergebnis dieser vielen Gespräche, liegt ihnen ein Entschlussantrag vor.

Dieser beinhaltet in Auszügen:

4. Eine erneute Bewerbung ist innerhalb des Sports, aber auch mit den beteiligten Kommunen sowie mit Land und Bund sorgfältig abzuwägen. Dafür sind folgende Kernfragen bestimmen:

Wie sind die internationalen Chancen? Welche Stadt wird für die Spiele 2020 gewählt? Welche Städte bewerben sich voraussichtlich für 2022?

Ist wieder eine so einheilige politische Unterstützung zu erwarten, wie sie die Bewerbung für 2018 auf allen politischen Ebenen erfuhr und ohne die eine aussichtsreiche Bewerbung nicht machbar ist?

Sind auch die Bürger/innen in den beteiligten Kommunen mit klarer Mehrheit für die Ausrichtung der Spiele? Wie votieren sie Bürgerentscheiden, die der Entscheidung über das Einreichen einer neuerlichen Bewerbung vorgeschaltet sein sollten?

Wird es – auch angesichts der allgemeinen Finanz- und Staatsschulden-Krise – möglich sein, ein ausreichend ausgestattetes Bewerbungsbudget zu finanzieren?

5. Die Mitgliederversammlung bittet das Präsidium, die Entwicklungen in allen Bereichen aufmerksam zu beobachten und dann, wenn die Zeit für eine Entscheidung reif ist… eine erneute Bewerbung anzustreben. Sie spricht sich aufgrund ihrer derzeitigen Einschätzung der obigen Fragestellungen dafür aus, zum jetzigen Zeitpunkt von einer Bewerbung um die XXIV. Olympischen Winterspiele und XIII. Paralympischen Winterspiele 2022 abzusehen.

Dr. Michael Vesper führt in den Antrag für kommende Olympia-Bewerbung in Deutschland ein:

Unsere Antwort deutet ganz klar. ja, wir wollen den Drive der Bewerbung Olympia 2018 nutzen, um erneut anzutreten. Allerdings müssen wir den richtigen Zeitpunkt abwegen… jetzt ist nicht der richtige Augenblick, um für Olympische Winterspiele 2022 den Hut in den Ringe zu werfen… aber der Hut ist nicht zu, auch nicht für 2022… wir plädieren auch nicht dafür, sich heute schon auf eine Winter oder Sommerbewerbung festzulegen… Die Tür für Sommerspiele ist keineswegs geschlossen. Sollten bis zum Ende der Bewerbungsfrist 2013 keine Bewerbung (von statten gehen), müssen wir erneut prüfen… Wir wollen das Olympische Bewusstsein dauerhaft in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken… das alle verkörpern am Besten die Athleten, die an Olympischen teilnehmen oder teilgenommen haben… diese Aufgabe sollten wir gemeinsam angehen.

Diskussionsbeiträge aus dem Sitzungsaal:
Person 1 (Andreas Trautvetter, Präsident des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland): Kritisiert eine Formulierung im Antrag, die aus seiner Sicht die Bewerbung für 2022 ohne Lesen des Gesamtkontextes ausschließt, zu einem Missverständnis führt. Dadurch wäre u.a. die oben verlinkte SZ Schlagzeile zu Stande gekommen. Möchte diesen Satz streichen, Antrag geht nicht durch (21 Stimmen dafür, 1 Enthaltung).
Person 2 (DSV-Präsident Alfons Hörmann): Ski-Verband unterstützt den Antrag.
Person 3 (Sprecher der Spitzenverbände): Plädoye für den Antrag im Ist-Zustand.

Antrag geht mit vier Enthaltungen und keiner Gegenstimme durch.


12.55 | 03.12.

Auch der Antrag zur Neuregelung von Lotterien und Sportwetten geht locker durch, keine Enthaltung, einstimmig.

Danach zwei Satzungsänderungen, einstimmig durch. Was machen eigentlich die Damen und Herren vom Sportausschuss? Die erste Reihe schaut ziemlich leer aus, Dagmar Freitag hält hielt sich wacker.


13.24 | 03.12.

TOP 10 Finanzen und Haushalt

Trockener, beinahe gelangweilter, Finanzvortrag von Hans-Peter Krämer. Schauen wir mal auf ein paar Details. Beginnend mit dem Haushaltsplan für London 2012:

DOSB_MGV2011_Haushaltsplan London 2012


13.24 | 03.12.

huch, schon zu Ende. Schnell rüber zum Pressegespräch..


13.39 | 03.12.

Eine Mitgliederversammlung, die 1,5 Stunden vor dem geplanten Ende keine Themen mehr auf der Agenda hat? Wie kann das sein?

Wenn ich nichts verpasst habe, gab es am ganzen Tag nur 3 (!!!) Wortmeldungen im Podium, davon nur eine kritische, alle zu den kommenden Olympiabewerbungen. Keine Nachfragen zum Haushaltsplan und zu keinem anderen Thema. Traut sich keiner? Will keiner? Interessiert es niemanden? Alles unter Kontrolle von Vesper und Bach?

Auch die Verteilung von Podiumsreden und der eigentlichen Tagesordnung ist interessant, dürfte so bei 50% zu 50% liegen. Viiiiiiiiiel Politik.


14.31 | 03.12.

Unkommentierte Auszüge aus dem anschließenden Pressegespräch:

Thomas Bach Fazit:

Mitgliederversammlung ganz im Zeichen des Bundespräsidenten, nicht nur im Kraft des Amtes, sondern auch der Inhalte… Wie er dargestellt hat, wie Sport die Gesellschaft reicher macht… Sport die Gesellschaft positiv gestaltet… wie er die Autonomie des Sport hervorgehoben hat… am Ende für mich das beeindruckende Wort. Wir können uns auf den Bundespräsidenten verlassen!

Auch die Rede des BIM mit Übereinstimmung in den wesentlichen Fragen… auch im Kampf gegen Doping. Wir werden die Länder noch einmal dazu aufrufen, ihre Beiträge zu leisten…

Keine Überraschungen im parlamentarischen Teil… lag alles vor… wobei wir uns natürlich gefreut haben für das Lob der Qualität der Bewerbung und das Vertrauen, dass sowohl der BP als auch der BIM uns entgegen gebracht haben, wenn wir eine erneute Bewerbung angehen sollten…

Anno Hecker: “Notwendigkeit das Thema Olympia 2022 anzusprechen?”

Antwort Thomas Bach:

Wir haben noch einmal überlegt, welche neuen Fakten sollte es zwischen März und Dezember geben… wenn sie eine solche Bewerbung machen wollen, brauchen sie Partner… die Partner brauchen einen Zeitrahmen auf denen sie sich einrichten können…

Nachfrage Hecker: Hätten sie Olympia 2022 auch ohne Druck der Amtsträger thematisiert?
Thomas Bach:

Ich glaube ja…

Nachfrage zur Option für Olympische Sommerspiele in Berlin, die Wowereit heute ins Gespräch gebracht hat, dazu Bach:

Wir wollen Olympische Spiele in Deutschland und brauchen dafür Partner… Berlin, wir freuen uns über dieses Interesse. Berlin ist geeignet, um Olympische Sommerspiele zu organisieren. Wenn wir im DOSB zu dem Entschluss kommen, dass Sommerspiele eine richtige Option ist. Dann ist Berlin sicherlich einer der ersten Ansprechpartner

// Kleine Diskussion, warum der Antrag bereits einen Tag vorher öffentlich wurde.

Frage am Beispiel des American Football Verbandes Deutschland, dessen Antrag vertagt wurde. Gefahr bald nur noch olympische Sportarten gefördert werden?

Bach:

Nein, entspricht nicht der Sportkultur unseres Landes. Gerade auch im Leistungssport wird die große Breite des Deutschen Sports sichtbar…

(// fehlt eine Passage, kleines technisches Problem…)

Bach nach einmal zur Bewerbung:

Wir haben den Vorteil, dass wir dieses mal nicht einen solchen Vorlauf bräuchten wie beim letzten mal… wenn wir uns für Olympische Winterspiele bewerben, findet das mit diesem Konzept statt…

Vesper zur NADA-Finanzierung:

Wir geben 1,6 Mio, ungefähr ein Drittel dessen, was die NADA braucht. Wir sind als einer der drei Stakeholder (Politik, Sport, Wirtschaft) im Rahmen dessen, was wir leisten müssen und auch können… das ist glaube ich angemessen… stärkeres Engagement der Länder… und Wirtschaft… notwendig. Wenn der Bund 2013 seine Millionen abzieht, müssen wir die Millionen anderes besorgen… deswegen begrüßen wir den Runden Tisch… Der Kampf gegen Doping ist eine Aufgabe, die alle angeht… Heute sind die Länder (zu einer Beteiligung) offenbar nicht mehr bereit.


14.38 | 03.12.

Vieles habe ich unkommentiert stehen lassen, weil ich viele Prozesse im DOSB noch nicht beurteilen kann. Das wird sich in den nächsten Monaten verbessern, bin ich ganz zuversichtlich. Soweit der Liveblog mit vielen Zitaten, die so 1 zu 1 ausgesprochen wurden und nicht alle in offiziellen Protokollen zu finden sind.


14 Kommentare zu "Liveblog von der 7. Mitgliederversammlung des DOSB"

  1. Bin gespannt auf dein Fazit und hoffe, du wünschst Dir später nicht, Du hättest deinen Samstag sinnvoller verbracht.


  2. Es ist mit “Deutsches Bundesgesetz” sicher das “Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland” gemeint. Es geht bei dieser Forderung des DOSB um die Aufnahme des Sports als Staatsziel. Dazu ist im Deutschen Bundestag und Bundesrat eine Zweidrittelmehrheit notwendig, die sich zur Zeit in der Parteienlandschaft nicht abzeichnet. In den Länderverfassungen ist der Sport/die Sportförderung als Staatsziel in den letzten Jahrzehnten schon verankert worden, dann meistens mit dem Hinweis “Das Nähere regelt ein Gesetz”.

    Im übrigen werde ich meinen Restsonnabend mit anderen Dingen verbringen.


  3. Die Bundespräsidenten-Rede konnte ich mir via Blog natürlich nicht entgehen lassen.
    Die Bundeskanzlerin wird “not amused” sein, wenn ihr vom Bundespräsidenten der Reiseplan des Jahres 2012 vorgegeben wird. Vielleicht würde sie ja auch gerne zu den paralympics nach London fahren und nicht zu den Sommerspielen??? Diese Politiker können einfach die Platzhirsch-Rituale nicht lassen.


  4. @jsachse, Glückwunsch zum Live-Blog. Es dürfte sich um eine Premiere gehandelt haben, denn von einer DOSB-Mitgliederversammlung hat meiner Kenntnis nach noch nie ein Live-Blogging stattgefunden.


  5. Pingback: Liveblog von der 7. Mitgliederversammlung des DOSB | SportSquare

  6. Pingback: Dagmar Freitag kritisiert NADA-Finanzierung

  7. Pingback: DOSB soll eine Million mehr an NADA zahlen

  8. Pingback: NOlympia-Presseschau für Dezember 2011 » Nolympia

  9. What I wouldnt give to have a debate with you about this. You just say so many things that arrive from nowhere that Im quite sure Id have a fair shot. Your weblog is excellent visually, I mean people wont be bored. But others who can see past the videos and the layout wont be so impressed with your generic understanding of this topic.
    [url=http://www.fraid.ch/page.php?pid=309]Moncler Männer Hooded Button Luster Jacken Schweiz[/url]


  10. It is essential to have having access towards the understanding posted here
    Ray Ban Knockoffs Aviator


  11. My spouse and i got so joyous Edward could carry out his investigation by means of the entire ideas he came across while utilizing the weblog. It really is now and once more perplexing to just always be giving for free techniques which typically other people may well have been selling. We genuinely remember we’ve got you to appreciate for this. The main explanations you’ve created, the simple site navigation, the relationships your site aid to create – it is got mostly great, and it’s aiding our son in addition to the family feel that this problem is exciting, which is surely quite fundamental. Thank you for all of the pieces!
    Nike Air Max 90 Hyperfuse Muži Running Obuv Červený


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>