-Tour de France 2011 – Début sur place -Pre Tour: Noch lächelt Alberto -Liveblog Tour de France: 1. Etappe -Liveblog Tour de France: 2. Etappe -Liveblog Tour de France: 3. Etappe -Liveblog Tour de France: 4. Etappe -Liveblog Tour de France: 5. Etappe -Liveblog Tour de France: 6. Etappe -Liveblog Tour de France: 7. Etappe -Liveblog Tour de France: 8. Etappe -Liveblog Tour de France: 9. Etappe -Liveblog Tour de France: 1. Ruhetag -Liveblog Tour de France: 10. Etappe -Liveblog Tour de France: 11. Etappe -Liveblog Tour de France: 12. Etappe -Liveblog Tour de France: 13. Etappe -Liveblog Tour de France: 14. Etappe -Liveblog Tour de France: 2. Ruhetag -Liveblog Tour de France: 16. Etappe -Liveblog Tour de France: 17. Etappe -Liveblog Tour de France: 18. Etappe -Liveblog Tour de France: 19. Etappe -Liveblog Tour de France: 20. Etappe -Liveblog Tour de France: 21. Etappe -Datenbank zur Tour de France 2011

Liveblog Tour de France: 20. Etappe

23.07.

Showdon in Grenoble. Ausgerechnet an dem Tag der Tour Entscheidung werde ich nicht vor Ort sein. Ich bin bereits auf dem Weg nach Paris, um heute Abend einer nächtlichen 600km Strecke aus dem Weg zu gehen. Der Weg gestern von Alpe d’Huez runter war der Wahnsinn. Tausende von Fahrzeugen die auf den rund 60km von der Bergspitze bis Grenoble sich blockierten. So 6 Stunden müssten es gewesen sein. Alles richtig gerechnet @Jens? ;)



Die Spielregeln für heute sind einfach. Nach dem Bergtrikot entscheiden sich heute zwei weitere Klassement-Wertungen: Gelb+Weiß. Die Ausgangssituation ist in beiden Fällen ähnlich. Der vermeidlich bessere Zeitfahrer hat Rückstand und jagt heute den Führenden.



Große Prognosen spare ich mir an dieser Stelle. Hier nur die Fakten rund um den magischen 57 Sekunden Abstand: Auf dem Papier hat Cadel Evans die besseren Chancen. Er ist definitiv der bessere Zeitfahrer. Allerdings ist der Kurs nicht so lang, Andy trägt das Flügelgelb und Evans hat in der Vergangenheit in wichtigen Rennphasen mehrmals Nerven gezeigt. Gegen 17:15 sollte A. Schleck im Ziel eintreffen. Dann kennen wir den Tour de France Sieger 2011.

Es werden heute noch weitere Rennen parallel ausgefahren. F. Schleck, A. Voeckler und A. Contador liegen 3:05 Minuten auseinander. Die Zeitfahrqualitäten stehen im Gegensatz zur Platzierung in der Gesamtwertung. Gut möglich, dass sich hier noch etwas verschiebt und beispielsweise A. Voeckler doch das Podium erreicht.

Die 1:33 für Taaramae auf Rolland sind machbar. Weiß könnte noch einmal wechseln.

Im Rennen um die Tageswertung würde ich nicht nur an Tony Martin und Fabian Cancellara denken. Sie sind die besten Zeitfahrer im Peloton, haben aber auch sehr viele Kräfte gelassen. Ein David Millar hat sich gestern beispielsweise früh zurückfallen lassen und wir ein wenig Kräfte gespart haben. Auch die Norweger haben mit Eddy Merckx Hagen ein Eisen im Feuer um den Etappensieg.

Die Startzeiten im Überblick.

Ab ins Auto, plane 14 Uhr in Paris zu sein.

1 Kommentar zu "Liveblog Tour de France: 20. Etappe"

  1. 6 Stunden? keine Ahnung ob deine Rechnung stimmt, ich versuche grade den gestrigen Abend komplett zu verdrängen… immerhin gabs noch leckere Toastdreiecke an der Tanke, des Tourtouristen später Nahrungsfreund… Gute Fahrt & bis morgen in der schönsten Stadt der Welt


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>