-Tour de France 2011 – Début sur place -Pre Tour: Noch lächelt Alberto -Liveblog Tour de France: 1. Etappe -Liveblog Tour de France: 2. Etappe -Liveblog Tour de France: 3. Etappe -Liveblog Tour de France: 4. Etappe -Liveblog Tour de France: 5. Etappe -Liveblog Tour de France: 6. Etappe -Liveblog Tour de France: 7. Etappe -Liveblog Tour de France: 8. Etappe -Liveblog Tour de France: 9. Etappe -Liveblog Tour de France: 1. Ruhetag -Liveblog Tour de France: 10. Etappe -Liveblog Tour de France: 11. Etappe -Liveblog Tour de France: 12. Etappe -Liveblog Tour de France: 13. Etappe -Liveblog Tour de France: 14. Etappe -Liveblog Tour de France: 2. Ruhetag -Liveblog Tour de France: 16. Etappe -Liveblog Tour de France: 17. Etappe -Liveblog Tour de France: 18. Etappe -Liveblog Tour de France: 19. Etappe -Liveblog Tour de France: 20. Etappe -Liveblog Tour de France: 21. Etappe -Datenbank zur Tour de France 2011

Liveblog Tour de France: 12. Etappe

14.07.

Die Tour erreicht das Hochgebirge und beginnt in den Pyrenäen gleich mit einer Monsteretappe. Drei große Berge, zwei davon mit der höchsten Kategorie bewertet: Der Klassiker Tourmalet und Schließlich die Bergankunft in Luz Ardiden. Abgebildet sind die letzten Kehren vor der letzten Rechtskurve, von der es nur noch ca. 150m bis zum Ziel sind.



Die Frage Contador:
- Contador wird, wenn er keine ernsthaften Probleme mit seinem rechten Knie hat, bereits heute attackieren.
- Sanchez und Contador haben eine spanische Allianz angekündigt. Beide haben sie nach einem Sturz auf der 1. Etappe und im Mannschaftszeitfahren Zeit verloren.
- Die Attacke von Contador wird wahrscheinlich erst am Schlussanstieg erfolgen, da die Abfahrt vom Tourmalet bis zum Anstieg zu weit ist und abgehängte Fahrer dort wieder den Anschluss finden könnten. Anders sieht es aus, wenn Contador & Co am Tourmalet einen Helfer vorschicken, der zwischen den Bergen im Wind powern kann.
- Beim Schlussanstieg bieten sich besonders die letzten 6/7km für eine Attacke an. Das ist das steilste Stück.

Die anderen GC-Fahrer:
- Leopard-Trek könnte den Spieß auch umdrehen und AC von Beginn an unter Druck setzen. Sie haben mit Fuglsang und den beiden Schlecks drei gut platzierte Fahrer im Gesamtklassement. Eine Luxussituation, die man ausnutzen sollte.
- Cadel Evans, der souveränste Fahrer der ersten Woche, wird heute seine wahres Potenzial offenbaren. Wenn er das Ding heute gut fährt, ist alles drin.
- Durch den Ausfall vieler Favoriten hat Tony Martin in diesem Jahr eine reelle Chance unter die Top10 zu fahren. Bisher hatte er mindestens einen Tag mit einem Totalausfall. Irgendwie erleichternd, erlauben darf sich dennoch keinen, wenn er sein Ziel erreichen will.
- Bin zudem auf die Italiener Basso und Cunego sowie den Iren gespannt. Sind im öffentlichen Interesse fast untergegangen, liegen aber alle drei noch gut platziert.
- Andreas Klöden ist heute schon wieder gestürzt, hat ohnehin starke Rückenprobleme und scheidet aus meiner Sicht heute aus der Tour, mindestens aber den Kreis der Favoriten, aus.

Drei Lese/Videoempfehlungen gebe ich noch mit auf den Weg:
- Die ARD hat Paul Kimmage interviewt, starke Antworten.
- Die Twitterschau zur gestrigen Etappe
- Der gestrige ZDF-Beitrag über Andreas Klöden, indem ich bei meinen Interviewversuchen mit Andreas Köden zu sehen bin, habe ich hier im Blog ausführlich begleitet.

16.08 | 14.07.

Die ersten Fragen wurden bereits beantwortet:
- Tony Martin kann bereits 7km vorm Gipfel am Tourmalet nicht mehr mithalten, wird bereits nach der ersten Bergetappe keine Chancen mehr auf die Top10 haben.
- Während Voigt den kompletten Berg von vorne fährt, kann Linus als zweiter Deutscher nicht mehr mithalten, ebenso Teamkollege Fuglsang. Leopard setzt also 100% auf die beiden Schlecks.
- Voeckler weiter vorne dabei, noch Chancen am Nationalfeiertag in Gelb zu bleiben.

Mische mich jetzt unter die Basken an der Straße.


16.39 | 14.07.

Schlussanstieg is coming… jetzt stellt sich für mich die Frage: Letzen Kilometer zu Ende schauen oder früher raus und Fotos snipern?


17.50 | 14.07.









Eine Anmerkung zum letzten Bild: Contador fuhr nach der Etappe ziemlich waghalsig eine Schotterstraße runter, scheint gutgegangen zu sein.




1 Kommentar zu "Liveblog Tour de France: 12. Etappe"

  1. Pingback: Datenbank zur Tour de France 2011 | Jonathan Sachse

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>