-LIVE BLOGGING: Causa Contador -1. UPDATE CONTADOR: RFEC RUDERT ZURÜCK -2. UPDATE CONTADOR: UCI ZIEHT VOR DEN CAS -3. Update: Contador vor dem CAS -Urteil Contador: Ein trauriger Tag für den Sport

LIVE BLOGGING: Causa Contador

26.01.

Jetzt ist es offiziell. Alberto Contador ließ vor wenigen Minuten mitteilen, dass er von dem spanischen Radsportverband RFEC über seine 1-Jahres Sperre informiert worden ist. Sein Pressesprecher kündigte in diesem Zusammenhang auch gleich eine PK an, diesen Freitag auf Mallorca:


“Alberto Contador has received today a notification of one year ban proposal by the Competition Committee of the Spanish Federation, Therefore, together with Bjarne Riis (director of his team Saxo Bank), a Press Conference will be held next Friday, January 28, at 16:00 hours (1500GMT), at the Hotel Son Net in Palma de Mallorca, to express their opinion about this case.”


Ich werde die nächste Tage über die aktuellen Entwicklungen in der Causa Contador hier berichten, Fakten und Stimmen sammeln. Gleichzeitig würde ich mich über einen Austausch in den Kommentaren freuen. Das Thema bietet ja jede Menge Gesprächsstoff.


23.53 | 26.01.

Die RFEC hat also gesprochen und sich für ein “poltisches Urteil” entschieden. Anders kann ich diese halbherzige Entscheidung nicht interpretieren. Für einen Freispruch wäre der öffentliche Druck zu groß gewesen. Bin wirklich auf die Begründung des spanischen Sportverbandes gespannt, warum man AC nicht zu vollen 2 Jahren verurteilt. Ein Kronzeuge war er nun wirklich nicht.


Wie geht’s weiter?

  • • Freitag 16:00 Uhr wird sich AC gemeinsam mit Bjarne Riis auf einer PK äußern
  • • AC hat theoretisch 10 Tage Zeit das Urteil anzufechten
  • • RFEC fällt bis zum 9. Februar finales Urteil
  • • Der Weg zur CAS ist wahrscheinlich. Entweder durch AC (Ziel: Keine Sperre) oder durch die UCI bzw. WADA (Ziel: 2 Jahre).

  • 00.30 | 27.01.

    Der Tourtitel von 2010 wird AC bei endgültiger Urteilsverkündigung aberkannt werden. Sein Nachfolger wäre Andy Schleck, der mit seinem Bruder ebenfalls fleißig Geschichte geschrieben hat. Passt also wunderbar ins Bild der vergangenen Toursieger (siehe DOPINGsucks).


    Bleibt es bei dem einen Jahr, dürfte AC übrigens nach der Tour wieder ins offizielle Renngeschehen eingreifen. Die Hälfte seiner Sperre hätte er bereits abgesessen.


    Leseempfehlung:
    Thomas Kistner über die WADA, die jetzt beweisen soll, ob sie unabhängig agieren kann.


    Zum Abschluss darf sich AC persönlich zu Wort melden. Hier plädierte er bereits während der Tour 2010 auf Unschuld. Schließlich konnte er nicht ahnen, dass er sich unsportlich verhält…
    [Hinweis: Video bricht embedded leider nach ein paar Sekunden ab. Bis ich den Fehler gefunden habe, bitte direkt auf YouTube anschauen.]



    So goodnight.


    09.26 | 27.01.

    Morjen. Noch ein Nachtrag zur oben aufgeführten Toursiegerliste. Dort wird mit Carlos Sastre nur ein Toursieger aufgeführt, dem bislang kein Dopingvergehen nachgewiesen wurde. Ausgerechnet ihn werden wir dieses Jahr bei der Tour nicht sehen können, da sein neues Team GEOX-TMC vergangene Woche etwas überraschend keine Wildcard-Einladung erhalten hat.


    11.09 | 27.01.

    Gestern Abend bin ich noch davon ausgegangen, dass AC bei einer 1-jährigen Sperre theoretisch in diesem Jahr wieder alle Rennen nach der Tour bestreiten dürfte. Andrew Hood hat sich auf Velonews ebenfalls seine Gedanken zum Einstiegsdatum gemacht. Seine wichtige Anmerkung:

    “Contador has not raced since winning the 2010 Tour de France on July 25, but a lag time between Contador’s alleged offense — on the Tour’s second rest day on July 21 — and the date he was notified of his doping offense will come into play. This question becomes particularly important bans are typically pegged to the date of official notification. According to several reports, Contador was not officially notified until August 23 or 24. There are other reports that say that the official UCI notification didn’t come until as late as September 30.”

    Falls der Beginn der Sperre auf den 30. September 2010 datiert werden sollte, könnte AC in 2011 keine der drei großen Rundfahrten fahren. Die Vuelta beginnt bereits am 20. August.


    19.03 | 27.01.

    Jetzt hat sich die UCI doch zu Wort gemeldet. Der Inhalt der Pressemittelung war absehbar. Die 1-Jahres Sperre von Contador ist natürlich noch nicht final:

    27.01.2011
    “Following the confusion generated by yesterday’s announcement by the Spanish Cycling Federation (RFEC) on the case of Alberto Contador – particularly concerning the “interim decision” of which the rider was notified – widely covered by the media, the UCI is obliged to clarify that this information cannot in any way be considered as an anticipation of the definitive decision in the case.
    To date, Alberto Contador has not received a sanction and the UCI still awaits – in accordance with the provisions of its own regulations and those of the World Anti-Doping Code – to be informed of the decision of the RFEC Disciplinary Commission that should be provided as soon as possible.
    The document that was forwarded to the UCI this afternoon by the RFEC only represents one element of the disciplinary proceedings undertaken by the Spanish Federation – and upon which the rider may express an opinion before being subject to the ruling – and cannot be used for the purpose of a potential appeal to the Court of Arbitration for Sport (CAS) in Lausanne.
    Only the definitive decision, that must be issued by the RFEC, can fulfil this purpose – within the time period established by the regulations – for the UCI, for WADA and for the rider himself.
    Considering the major media interest in the case, the UCI regrets the inappropriate speculation that has characterised the proceedings and expresses its desire that this affair be drawn to a conclusion in an orderly fashion.”
    UCI Press Service


    Die UCI wartet auf den RFEC. Der RFEC wartet auf Contador. Die WADA weiß auch noch nicht. Der CAS könnte vorsorglich schon mal den Dienstplan erstellen. Wer, Wann und Wie lange? Ich wollte erst selbst ran, wurde freundlicherweise aber dann von Niclas Hellberg beim Bau dieser kleinen Grafik unterstützt:



    Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob die WADA überhaupt zur CAS gehen kann. Wer weiß Bescheid? Wer darf alles vor die CAS ziehen?

    Keine Angst. Ich werde hier nicht bis zum finalen Urteil des obersten Sportgerichthofes live bloggen. Morgen Abend nach den Wortmeldungen von Contador & Riis soll erstmal Schluss sein.


    10.28 | 28.01.

    Ein paar Lesetipps am Freitag-Vormittag:
    • Die L’Equipe hat Tourdirektor Christian Prudhomme interviewt (englisch via google translate).
    Cyclingnews hat bei McQuaid nachgefragt, ob SaxoBank durch den Dopingfall Punkte im UCI-Ranking von 2010 verlieren könnte und dadurch ggf. keine ProTour Lizenz für die jetzige Saison erhält. Die Antwort des UCI-Präsidenten: “The ProTeam points will stay the same”.
    • Tatsächlich gibt es mit Richie Porte einen Fahrer im Contador Team SaxoBank, der von einer Sperre profitieren könnte und daraus keinen Hehl macht. Schließlich könnte er zum neuen Kapitän aufsteigen (via velonation).

    Eine große Überraschung werden wir heute Nachmittag 16:00 Uhr auf Mallorca in der Pressekonferenz wohl nicht erleben. Ein plötzliches Coming Out von AC ist undenkbar. Warum sollte er auch? Ein Jahr Sperre verkraftet er in seinem Alter locker. Gut die Geldeinbußen von 3,1 Millionen Euro wiegen schwerer, sind bei seinen bisherigen Einnahmen wohl verkraftbar.

    Auch von Bjarne Riis darf man keine neue Strategie erwarten. Seine halbherzige Einstellung zum Thema Doping hat schon vor Jahren im Zuge der T-Mobile Affäre sein erzwungenes Dopinggeständnis offenbart. Er braucht Contador in dieser Saison und wird mit ihm gemeinsam um das Startrecht kämpfen. Sonst wird es eng an die Erfolge der letzten Jahr anzuknüpfen und Hauptsponsor SaxoBank könnte sein Interesse verlieren.

    Es riecht also weiterhin nach einem Rechtsstreit in Richtung CAS.


    17.00 | 28.01.

    PK neigt sich dem Ende entgegen. Livefeed, Twitter-Comments, VeloNews-Ticker.

    Die Quintessenz: Contador wird das Urteil des RFEC wie erwartet anfechten und will seine Unschuld beweisen.

    Ab zum Kundentermin… später mehr.

    Nein. Eigentlich gibt es nichts mehr zu sagen. Es ist das altbekannte Spielchen. Die Dopingsünder drehen den Spieß um. Nein, nicht Contador hat betrogen, sondern er selbst ist Opfer des Systems. Ein System, in dem unschuldige Sportler verurteilt werden. Wer kann erahnen, dass Clenbuterol im Fleisch ist? Wer hat das Zeug in meine Zahnpasta getan? Irgendwer muss mir beim Tanzen Drogen in den Drink gemixt haben… Taschentuch raus. Schnüff.


    9 Kommentare zu "LIVE BLOGGING: Causa Contador"

    1. “ließ mitteilen”


    2. Hinweis dankend angenommen Lektor “c”, hoffe ich darf jetzt öfters auf deine anonymisierte Hilfe bauen!


    3. ich bin auch gespannt, was auf mollorca so passieren wird. heute um 16h. das mit dem radsport und dem doping… ich wäre ja dafür, dass man da mal einen neuen ansatz verfolgt. wenn die leute nicht aufhören, dann muss man dieses gedope vielleicht in den sport integrieren. als aktiven teil der sportart wahrnehmen. positiv darüber berichten. wer schlecht doped, ist dumm. ich meine, dieses ständige “verbieten, boykottieren”… das bringt doch nichts!


    4. ps: wo liegt mollorca eigentlich?


    5. Pingback: Sportwoche 05/11: Deutschland bremst Anti-Doping; Tour-Ende | Daniel Drepper

    6. Pingback: 1. UPDATE CONTADOR: RFEC RUDERT ZURÜCK | Jonathan Sachse

    7. Pingback: Jonathan Sachse

    8. Pingback: 3. Update: Contador vor dem CAS | Jonathan Sachse

    9. Pingback: Urteil Contador: Ein trauriger Tag für den Sport | Jonathan Sachse

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>